März 13, 2020

Exel Solar bringt mit Solytic hardwareunabhängige PV-Überwachung nach Mexiko

von

Sharing is caring!

Aufgrund seiner geografischen Lage haben PV-Anlagen in Mexiko ein großes Potenzial, hohe Erträge zu erzielen, aber ineffektiver Betrieb und Wartung halten den Markt zurück. Der durchschnittliche Betreiber nutzt 6-8 verschiedene Portale zur Überwachung seiner Anlagen. Darüber hinaus sind die meisten dieser Portale die Lösung, die von den OEMs der Wechselrichter angeboten werden, die meist gut für den persönlichen Gebrauch geeignet sind, denen aber Funktionen für eine professionelle Nutzung fehlen.

Exel Solar, eines der führenden PV-Vertriebsunternehmen in Mexiko, hat diese Ineffizienzen erkannt und es sich zur Aufgabe gemacht, eine professionelle, hardwareunabhängige Lösung für den mexikanischen Markt zu finden.

Nach fast einem Jahr gründlicher Recherche gab Exel Solar am 2. Februar 2020 bekannt, dass sie sich für Solytic als Überwachungslösung entschieden haben.

„Die Wahl des richtigen Überwachungspartners ist eine wichtige Entscheidung in unserer Wachstumsstrategie. Deshalb haben wir viel Zeit in die Recherche und den Vergleich investiert, um sicherzustellen, dass wir die beste Option für uns und insbesondere für unsere Kunden wählen“, sagt Daniel Alejandro Duque Flores, C&I und Projektleiter bei Exel Solar. „Neben den Funktionen musste die Lösung einfach zu bedienen sein, aber auch stabil und dynamisch, um im gleichen Tempo zu wachsen, wie unser Markt wächst. Eine schnelle Inbetriebnahme von PV-Anlagen und niedrige wiederkehrende Kosten sind ebenfalls sehr wichtige Faktoren, wenn wir skalieren wollen. Nach 8 Monaten intensiver Recherche haben wir uns für Solytic entschieden. Die für die Steigerung unserer Produktivität optimierte Nutzeroberfläche hat uns sehr gut gefallen. Allein die Tatsache, dass wir jetzt alle unsere Anlagen von einem einzigen Portal aus überwachen können, ohne neue Komponenten installieren zu müssen, ist einfach erstaunlich. Wenn wir Tausende von Anlagen überwachen wollen, müssen wir so effektiv wie möglich sein. Dies in Verbindung mit der attraktiven Preisstruktur ermöglicht es uns, unseren Kunden die Hälfte des Preises für die Überwachung zu berechnen, verglichen mit den anderen Lösungen.”

Exel Solar plant, im Jahr 2020 mehr als 1000 Anlagen in unser Überwachungsportal zu integrieren. Das Onboarding selbst und der Kundensupport werden von Exel Solar übernommen. Obwohl wir mehr als 100.000 Anlagen in über 42 Ländern überwachen, haben wir uns in den ersten zwei Jahren seit der Gründung hauptsächlich auf unsere Heimatmärkte – Deutschland, Österreich und die Schweiz – konzentriert. Aber mit unserer jüngsten Finanzierungsrunde sind wir nun bereit, international zu expandieren. Als unsere erste Partnerschaft in Amerika stellt dies einen wichtigen Meilenstein für Solytic dar. Exel Solar verfügt über die Erfahrung, die Ressourcen, die lokalen Marktkenntnisse und die strategische Weitsicht, um dies sehr erfolgreich zu gestalten. Die Eröffnung eigener Büros auf der ganzen Welt würde eine Menge Ressourcen benötigen, die wir lieber zur Verbesserung unseres Produkts nutzen würden. Deshalb ziehen wir es vor, mit starken Partnern wie Exel Solar zusammenzuarbeiten.

Sharing is caring!

Category: blog | Comments: 0

Niko Nather

Head of Marketing

Mehr als 10 Jahre Marketing-Erfahrung in diversen Start-Ups. Studium an der WU Wien.